skip to Main Content
gute-beispiele2

GUTE BEISPIELE

Lernen von den Anderen

In vielen urbanen Zentren tut sich etwas. Aktive Anwohner, Gewerbetreibende, Eigentümer oder Kunst- und Kulturschaffende haben innovative Ideen und setzen diese um. Manchmal geht es dabei um kurzfristige Aktionen, manchmal um langfristig angelegte Projekte und Strukturen. Egal ob kurz oder lang, im kleinen Rahmen oder ganz groß aufgezogen: Diese Ideen bringen neuen Wind in die Zentren und bewegen etwas in Nachbarschaften.

Hier stellen wir zur Inspiration einige ausgewählte GUTE BEISPIELE  für solche Projekte vor, die wir verschiedenen Kategorien zugeordnet haben. Für jedes Beispielprojekt gibt es einen Steckbrief mit Kurzbeschreibungen und Hinweisen auf weitere Informationen.

Weiter unten entsteht eine Linksammlung mit ARBEITSHILFEN für die erfolgreiche Umsetzung von Projektideen.

Hinweise auf weitere interessante Projekte gerne per Mail an: kontakt@transz.de.


WEITERFÜHRENDE LINKS

Arbeitshilfen

Hier entsteht eine Sammlung von Arbeitshilfen und Leitfäden für die Umsetzung von Projekten zur Weiterentwicklung von Zentren und Quartieren.
Hinweis: Der Herausgeber der verlinkten Dokumente und Internetseiten ist jeweils für die Inhalte verantwortlich. Für die Richtigkeit der Informationen übernimmt TransZ keine Haftung.

Freiraum-Fibel: Wissenswertes über die selbstgemachte Stadt

Die Fibel vom Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) soll all jenen eine Starthilfe sein, die sich aktiv in die Gestaltung ihrer Stadt mit einbringen wollen und Lust haben, ihren ganz eigenen Freiraum zu schaffen. Sie informiert über die rechtlichen Bedingungen – von Genehmigungsverfahren über Vertragsgestaltung bis hin zu Haftungsfragen – und gibt zahlreiche Tipps und Beispiele zum Stadtmachen.

Handbuch für Straßenfeste

Eine Leitfaden für die Organisation eines Straßenfestes – herausgegeben von nebenan.de und der Initiative Agora Köln.

DIY - Do it yourself - Stadtanleitung

Öffentliche Räume – Parks, Plätze, Straßenräume – sind das erweiterte Wohnzimmer der urbanen Gesellschaft und bieten Platz für unterschiedlichste Ideen. Die „DIY Stadtanleitung“ der Stadt Wien bietet eine Sammlung verschiedenster Ideen, Anregungen und Anleitungen, um selbst aktiv werden.

Handbuch zur Partizipation

Dieses Handbuch der Berliner Senatsverwaltung möchte Mitarbeitern der (Berliner) Verwaltung sowie den in ihrem Auftrag Tätigen dabei helfen, Partizipation noch besser zu verstehen und die Möglichkeiten von Partizipation in Ihren Aufgabenbereichen aktiv zu nutzen.

MitMachStadt Handbuch

Handbuch von der Universität der Künste Berlin zu Wegen zur Selbstorganisation und Bürgerbeteiligung: Werkzeuge, Instrumente und Plattformen sowie Best-Practice-Beispiele.

Nebenan Magazin

Wegweiser von nebenan.de mit Anleitungen, Checklisten und Vorlagen sowie Tipps und Links zu konkreten Aktionen in Nachbarschaften und Quartieren.

Leitfaden für gemeinschaftliches Gärtnern

Leitfaden für die partizipative Förderung von Gemeinschaftsgärten in Städten und Quartieren von der Stadt Bottrop und der FH Dortmund.

startsocial: Hilfe für Helfer

Sammlung von Informationen und Links zu verschiedenen Bereichen sozialer Projektarbeit, z. B. Fundraising, Management, Marketing, Rechtliches.

Stiftung Mitarbeit: Wegweiser Bürgergesellschaft

Die Webseite der Stiftung Mitarbeit bietet zahlreiche Arbeitshilfen, Links und Dokumentation für bürgerschaftliche Engagement und Bürgerbeteiligung.

Montag Stiftung Urbane Räume: Projekt Neue Nachbarschaft

Mit dem Projekt „Neue Nachbarschaft“ bietet die Montag Stiftung Urbane Räume umfangreiches Wissen und viele Arbeitshilfen für Initiativen die ihren Stadtteil mitgestalten, Räume gemeinsam nutzen sowie einen Mehrwert für die Gemeinschaft bieten.

Back To Top