Überspringen zu Hauptinhalt

HOLZMINDEN

Bürgergenossenschaft Holzminden

Idee
Es geht bei der Bürgergenossenschaft Holzminden zu allererst um die Frage, wie die Altstadt belebt werden kann und wie leerstehende und sanierungsbedürftige Gebäude erhalten werden können. Es geht aber auch um modernes Wohnen, gegenseitiges Kennenlernen, gemeinsames Arbeiten, teilhaben am gesellschaftlichen Leben in der Stadt und anderes mehr.

Dafür bietet die Altstadt hervorragende Anknüpfungspunkte: Sie ist gut erreichbar. Markt, Weserkai und unterschiedliche weitere öffentliche Flächen bieten eine sehr gute Aufenthaltsqualität. Es gibt viele Möglichkeiten zum Einkaufen und zur Freizeitgestaltung. In einigen Bereichen ist die Wohnqualität hoch. Aber es gibt auch zahlreiche leerstehende Läden, Wohnungen und Gebäude. Eine ganze Reihe der Objekte entspricht nicht heutigen Anforderungen. Dies zu ändern sind Aufgaben von Stadtverwaltung und -politik, aber auch von Bürger*innen der Stadt.

Gebäude, Ideen, Engagement und Geld müssen zusammengebracht werden; alles ist in Holzminden ausreichend vorhanden. An dieser Stelle kommt die Bürgergenossenschaft ins Spiel. Sie soll sanierungswürdige Gebäude kaufen, revitalisieren und anschließend vermieten oder wiederverkaufen. Die Form einer Genossenschaft bietet dabei umfassende Mitbestimmungsmöglichkeiten. Jedes Mitglied hat eine Stimme, unabhängig davon wie hoch sein Anteil an der Genossenschaft ist. Durch einen geringen Anteilspreis von 100 Euro kann jede*r mitmachen und die Aktivitäten der Genossenschaft erhalten eine breite Basis. Wer sich nicht finanziell einbringen kann oder will, der kann sich auch aktiv an Renovierungsarbeiten und ähnlichem beteiligen. Für jede*n gibt es etwas zu tun!


Projektteam
Die Idee, in Holzminden eine Bürgergenossenschaft zu gründen, bestand schon vor Beginn des Projektes TransZ. Der Initiator hatte allerdings seine Pläne noch nicht in konkrete Schritte umsetzen können – es fehlte an Gleichgesinnten, an Zeit und an Unterstützung bei der Organisation. Initialzündung für die tatsächliche Umsetzung war dann ein von TransZ organisierter Vortrag der Bürgergenossenschaft Mündener Altstadt eG aus Hannoversch Münden. Um eine geeignete Vorgehensweise zu entwickeln, fand im März 2019 eineInformationsveranstaltung in der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst in Holzminden statt. Auch die Stadt Holzminden befürwortete die Realisierung und Notwendigkeit eines solchen Vorhabens und langsam bildete sich eine Kerngruppe, die bereit war, Verantwortung zu übernehmen und Posten wie Vorstand und Aufsichtsrat zu besetzen. Unterstützt bei den Gründungsformalitäten durch das Team von TransZ konnte die Gründungsphase der Bürgergenossenschaft Holzminden in weniger als einem Jahr abgeschlossen werden, sodass die Genossenschaft inzwischen eingetragen und voll geschäftsfähig ist.

Zurzeit bilden ein Vorstand von vier Personen, ein Aufsichtsrat von acht Personen und weiteren sachkundigen Menschen in einem Beirat das Kernteam der Bürgergenossenschaft Holzminden eG. Es konnten über 150 Mitglieder gewonnen werden und die Genossenschaft hat ein Anteilsvermögen von über 100.000 Euro.

Zur Webseite der Bürgergenossenschaft geht es hier.

Panorama Holzminden

HIGHLIGHTS

Bürgergenossenschaft Holzminden erfolgreich gegründet!

Am 12.09.2019 lud das Gründungsteam der Bürgergenossenschaft – ca. 10 engagierte Bürger*innen – sowie das Team von TransZ vor Ort zur Gründungsversammlung in die Räumlichkeiten der HAWK Holzminden ein. Nach gründlicher Vorbereitung und etlichen Vorgesprächen unter anderem mit Unterstützung des Genossenschaftsverbandes aus Hannover konnten an diesem Tag 34 Gründungsmitglieder gewonnen werden und es wurden Anteile im Wert von 43.000 Euro gezeichnet.
Alles in allem ein toller Startschuss für die Bürgergenossenschaft, deren eigentliche Werbe-Arbeit für noch mehr Mitstreiter*innen – und natürlich noch mehr Kapital mit dem dann gearbeitet werden kann – jetzt erst losgeht. Ziel der BG wird es sein, alte renovierungsbedürftige Gebäude in der Holzmindener Altstadt aufzukaufen und gemeinsam zu sanieren. Ein erstes Objekt ist ebenfalls schon gefunden.

Gründung der Bürgergenossenschaft im September 2019

Infoveranstaltung zur Gründung einer Bürgergenossenschaft in Holzminden

Am 15. März 2019 hat unter dem Motto „Holzminden gegen den Leerstand“ eine Infoveranstaltung zur Gründung einer Bürgergenossenschaft in Holzminden stattgefunden. Neben den bisherigen Interessenten waren durch eine öffentliche Einladung in der Lokalzeitung alle interessierten Bürger*innen dazu eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen. Insgesamt kamen ca. 50 Personen, um dem Vortrag von TransZ, dem Initiator Karl-Heinz Klein und dem Planungsdezernenten Wolff von der Stadt Holzminden zuzuhören und im Anschluss gemeinsam ins Gespräch zu kommen. Durch die Veranstaltung konnte das Projekt „Bürgergenossenschaft Holzminden“ weitere 25 Mitstreiter*innen gewinnen.

PROJEKTKOORDINATION

Hochschule für Angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Göttingen (HAWK)

Fakultät Management, Soziale Arbeit, Bauen
Dr. Anke Kaschlik
M.A. Jaqueline Schmidt
Dipl. Kult. Ruth Emanuel
Haarmannplatz 3
37603 Holzminden

E-Mail: holzminden@transz.de

An den Anfang scrollen