skip to Main Content
Das Alte Verwaltungsgebäude Wurde Hergerichtet Und Bietet Heute Raum Für 25 Unternehmen. Die Geringe Miete Soll Vor Allem Kleine Betriebe Und Gründer Unterstützen. Auch Hier Investieren Die Mieter Im Rahmen Der „Viertelstunden“ Zeit In Gemeinnützige Stadtteilarbeit. (Foto: Eberhard Weible, Bildrechte UNS)

Foto: Eberhard Weible, Bildrechte: UNS

 

GUTE BEISPIELE

Samtweberei (Krefeld)

✓ Träger- und Organisationsstruktur

✓ Finanzierungsmodell

✓ Nutzungskonzept

✓ Bauliches Projekt

✓ Prozess

Kernanliegen:

  • Umnutzung eines historischen Bestandsgebäudes
  • Entwicklung einer mischgenutzten Immobilie
  • Impuls für die Quartiersentwicklung zum sozial, kulturell und ökonomisch durchmischten Viertel
  • Erwirtschaftung von Erträgen für Stadtteilprojekte
  • Stärkung der Selbstorganisationskräfte
  • Verstetigung eines lebendigen Gemeinwesens

Stadttyp:
Großstadt (250.000 Einwohner)

Zentrentyp:
Innenstadt

Projektbeginn:
2013

Die Montag Stiftung Urbane Räume hat in der Krefelder Südweststadt die Samtweberei, einen leer stehenden historischen Gewerbestandort, entwickelt und Büroflächen für kleine Unternehmer und Initiativen, Räume für gemeinschaftliches Wohnen sowie einen überdachten Freiraum mit Café und Nachbarschaftswohnzimmer realisiert. Das Projekt soll Erträge für gemeinnützige Stadtteilarbeit erwirtschaften. Die in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs gelegene Südweststadt ist ein sehr „bunter“ Stadtteil mit Einwohnern vieler Nationalitäten und außerdem mit vielen Initiativen. Sie ist gekennzeichnet durch Leerstände und sanierungsbedürftige Gebäude in einer attraktiven städtebaulichen Substanz.

Back To Top